gruene

Welche Bedeutung messen Sie dem Unterrichtsfach Politische Bildung/Sozialkunde in den Klassen 7-10 bei?

Wir setzen uns dafür ein, dass politische Bildung, Demokratieerziehung und demokratische Schüler*innenmitbestimmung in den Schulen mehr Gewicht bekommt. Dabei sind wir der Überzeugung, dass sich dies auf Basis des Rahmenlehrplanes am Besten als Querschnittsthema in der Schule verwirklichen lässt. Demokratieerziehung und politische Bildung lassen sich nicht einfach auf ein Schulfach begrenzen, sondern müssen die Schule als Ganze miteinbeziehen. Es kann nicht sein, dass die politische Bildung so stiefmütterlich behandelt wird wie es derzeit in der Praxis der Fall ist. Alle Pädagog*innen sind aufgefordert den Anspruch des § 1 im Berliner Schulgesetzes zu verwirklichen:

„Ziel muss die Heranbildung von Persönlichkeiten sein, welche fähig sind, der Ideologie des Nationalsozialismus und allen anderen zur Gewaltherrschaft strebenden politischen Lehren entschieden entgegenzutreten sowie das staatliche und gesellschaftliche Leben auf der Grundlage der Demokratie, des Friedens, der Freiheit, der Menschenwürde, der
Gleichstellung der Geschlechter und im Einklang mit Natur und Umwelt zu gestalten.“


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.