Politische Bildung muss überparteilich und unabhängig bleiben!

In der Geschichte der Bundesrepublik bestand immer Konsens darüber, dass politische Bildung – zumal in staatlicher Verantwortung – vom unmittelbaren Regierungshandeln unabhängig konzipiert und strukturell verankert sein muss. So fand die außerschulische politische Jugendbildung im Rahmen der Jugendhilfe statt. Die dafür zuständigen Landesjugendämter waren als zweigeteilte nachgeordnete Behörden mit einer Weiterlesen…

Demokratie braucht Politische Bildung, keine Neutralität!

Das pädagogische Personal an Schulen, aber auch viele Schüler*innen sind verunsichert. An Demonstrationen für Demokratie und gegen autoritäres Denken teilnehmen und darüber zu sprechen, sich gegen jede Form gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu engagieren – verstößt das gegen ein allgemeines politisches Neutralitätsgebot? Die Antwort ist klar: Die Schule ist kein politisch neutraler Weiterlesen…

Keine Kürzungen in der politischen Bildung!

Pressemitteilung zum Haushaltsentwurf der Bundesregierung 2024 der Deutschen Vereinigung für Politischen Bildung e.V. Die Deutsche Vereinigung für politische Bildung e.V. (DVPB) schließt sich der in den letzten Tagen geäußerten, massiven Kritik der freien Träger der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung an den erheblichen Kürzungen im Haushaltsplan der Bundesregierung für 2024 an Weiterlesen…

Von admin, vor

Kürzung der Mittel der Bundeszentrale für politische Bildung „ein gefährliches Zeichen“

In einem Interview der taz mit unserer Vorsitzenden Prof. Dr. Sabine Achour wird die geplante Streichung von 20 Millionen Euro aus dem Budget der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) kritisch betrachtet. Diese Kürzung würde nicht nur politisch bedenkliche Signale senden, sondern auch die Träger der politischen Bildungsarbeit erheblich einschränken. Achour Weiterlesen…

Forderungspapier der DVPB Berlin und des LSA Berlin an den Berliner Senat

Das Papier wird am 28.06.22 (15.00 – 20.30 Uhr) bei der Veranstaltung „Demokratie, Mitbestimmung und politische Bildung an Berliner Schulen“ in der Berliner Landeszentrale für politische Bildung diskutiert. Hier gelangen Sie zu weiteren Informationen und zur Anmeldung. Als Berliner Landesverband der Deutschen Vereinigung für politische Bildung e.V. (DVpB) haben wir Weiterlesen…

Stellungnahme der Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwaschenenbildung (GPJE) zum Thema „Politische Bildung in ‚Corona-Zeiten‘ und danach – Probleme und Perspektiven“.

In ihrer Stellungnahme fasst die GPJE die Ergebnisse einer Online-Konferenz vom 18.03.2021 zusammen, die der Arbeitskreis Außerschulisiche politische Jugendbildund und politische Erwachsenenbildung (AJEB) der GPJE ausgerichtet hat. Dabei geht es um den Einfluss der „Corona-Krise“ auf das Feld der außerschulisichen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Zentrale Ergebnisse und Forderungen für das Weiterlesen…

Petition #SOWIbleibt

Das Schulfach Sozialwissenschaften in Nordrhein-Westfalen steht vor dem Aus. Der Landesverband der DVPB NRW versucht die Umwidmung zum Politik/Wirtschaft Unterricht zu verhindern, zur Unterstützung dieser Bemühungen können nun alle die Petition unterschreiben und weiter verteilen. Hier geht es zur Petition: Change.org/SOWI-bleibt. Bitte unterstützt und teilt den Hashtag #SOWIbleibt

Solidaritätsbekundung der DVPB

Aus Anlass des Mordes an Samuel Party hat die Deutsche Vereinigung für politische Bildung e.V. ihrer Fassungslosigkeit und Trauer in einer Solidaritätsbekundung gegenüber der Association des Professeurs d’Histoire et de Géographie Ausdruck verliehen. Auf der Seite der APHG finden sie eine Hommage mit dem Titel „Nous sommes professeurs d’histoire-géographie“. Außerdem: Weiterlesen…

Stellungnahme des Bundesvorstands DVPB zur geplanten Schließung des Haus am Maiberg in Heppenheim

Am 30. September hat das Bistum Mainz bekannt gegeben, dass in seiner Trägerschaft stehende Haus am Maiberg in Heppenheim zum 31. Dezember 2022 zu schließen. Der Bundesvorstand der DVPB hat dies zum Anlass genommen, eine Stellungnahme hierzu abzugegeben. Der Landesverband der DVPB Berlin unterstützt diese Stellungnahme in vollem Umfang! Petition zum Weiterlesen…

Wie umgehen mit Afd-Meldeportalen?

Empfehlungen bei Vorwürfen wegen angeblichen Fehlverhaltens Der Bundesvorstand der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung empfiehlt Kolleginnen und Kollegen, falls sie mit Vorwürfen wegen angeblicher Verletzung des sogenannten Neutralitätsgebotes z.B. im Unterricht konfrontiert werden, diese Schritte: Ruhe bewahren und sich mit Kolleginnen und Kollegen beraten. Die Szene, die Situation und den Weiterlesen…