logo_piraten_berlin

(II) Welche konkreten Maßnahmen planen Sie, um schulische politische Bildung in Berlin zu stärken? Wie werden Sie mit möglichen Schwierigkeiten/ Herausforderungen (Stundenkontingent, Bereitschaft zur Umsetzung an den Schulen) umgehen?

Die Piraten Berlin setzen sich dafür ein, dass Politische Wissenschaft/Sozialkunde in den Rahmenlehrplänen kontinuierlich als eigenes Fach unterrichtet wird. Die  Zusammen-fassung zu den Gesellschaftswissenschaften zur Kürzung des Stundenumfangs in der Jahrgangsstufe 5/6 lehnen wir ab.

Innerhalb des Stundenkontingents sollte innerhalb dieser Jahrgangsstufen im Rahmen von mindestens zwei Wochenstunden unterrichtet werden. Da die Gesellschafts-wissenschaften nicht zu den Mangelfächern zählen, sollte es möglich sein, ausreichend Lehrpersonal einzustellen, so der politische Wille dann auch besteht.

Zur Beteiligung und Meinungsfindung möchten die PIRATEN eine internetgestützte Abstimmungsplattform für jede Schule einzurichten, auf der Lehrende, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und sonstige Mitarbeitende gleiches Antrags-, Diskussions- und Stimmrecht haben. Wichtige Fragen werden in schulweiten Abstimmungen direkt mit Hilfe dieser Plattform diskutiert und entschieden.

Schülerinnen und Schülern wird die Möglichkeit angeboten, innerhalb der Piratenpartei ein Schülerpraktikum zu absolvieren.