In diesem Jahr verleihen wir als Landesverband Berlin der Deutschen Vereinigung für Politischen Bildung e.V. (DVPB) zum zweiten Mal die Auszeichnung #aktiveSchüler_innen.

In der Kategorie vorgestellt möchten wir euch in den kommenden Tagen die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger präsentieren. Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr tolle Vorschläge erhalten haben und das politische Engagement von Schülerinnen und Schülern in unserer Stadt würdigen können.

Judith Susanna Wamser

Den Anfang macht Judith Susanna Wamser. Schwerpunkt ihres Engagement bildet ihre Schule , das Albert-Einstein-Gymnasium in Britz. Sie übernimmt Verantwortung in institutionellen Gremien wie beispielsweise als Schulsprecherin und Mitglied des Bezirksschüler*innenausschuss sowie für die inhaltliche Gestaltung von Angeboten der Politischen Bildung an ihrer Schule.

Sie initiierte gemeinsam mit ihrem Schüler*innensprecher*innen-Team einen jährlichen Aktionstag zum Thema Diskriminierung und Rassismus, an dem die gesamte Schüler*innenschaft zwischen Workshops wählen konnte. Neben der Planung und Durchführung des “Amnesty International Briefmarathons” zur Aufklärung über Menschenrechte, rief sie eine Klassen-/Kurs- und Jahrgangssprecher*innen-Fahrt ins Leben, in deren Rahmen den Schüler*innen Möglichkeiten aufgezeigt werden sollen, wie sie den Ort Schule aktiv politisch mitgestalten können.

Wir sind begeistert von so viel Einsatz und Engagement und werden daher Judith Susanna Wamser am 03. Juli 2018 in der Landeszentrale für politische Bildung den Sonderpreis #aktiveSchüler_innen2018 verleihen. Damit wollen wir ihre Bereitschaft zur politisches Partizipation und die tollen Projekte würdigen, die sie aktiv mitgestaltet hat.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.